Einen sehr interessanten Sessel haben die Designer Jehs+Laub für den italienischen Hersteller Cassina entworfen. Eine ebene Fläche wird ergonomisch geformt und fertig ist das schöne Designerstück.

Hat die ganze Fläche auch noch Stabilität kann man sich sogar darauf setzen. Ein wirklich hübscher Sessel ist fertig. Die gekrümmte Fläche, oder sollte man sagen, die Freiformfläche ist aus Glasfaser verstärktem Kunststoff. Ein abnehmbarer Bezug aus Stoff oder Leder mit einer Polyesterwattierung. Reißverschlüsse ermöglichen das Wechseln des Bezuges. Weiterlesen

Designtisch von Prooff
SitTabel von Proof

SitTabel von Prooff

Designtisch von Prooff

Ein sehr interessantes Möbel stellt die Firma Prooff aus Holland auf der Orgatec aus. SitTable. Ja Sie lesen schon richtig, ein Tisch zum Sitzen. Nicht auf dem Tisch, das gibt es ja schon sehr lange. Nein man kann praktisch im Tisch sitzen.

Dazu wird die Tischplatte für einen Sitz ausgeschnitten. Und schon ist der SitTable fertig.

Über die Sinnhaftigkeit kann man sich streiten

Wie sinnvoll so ein Möbel ist? Weiterlesen

Edle Dosen von Giorgio Vigna

Wer kennt das Problem nicht? Wo soll ich das wieder hingeben, damit ich es wiederfinde. Der Kasten ist viel zu groß dafür. Die Schublade zu anonym. Ich brauche einen Behälter! Aber der sollte schon schön sein.

Mit diesen Dosen (Iittala – Piilo Dosen), vom Designer Giorgio Vigna, haben Sie garantiert das Richtige.

Giorgio Vigna, wie ich diese italienischen Designer alleine schon wegen des Namens beneide. Klingt ganz einfach schon nach Sonne, Meer und Möbeldesign. Da muss der Designer ganz einfach auch gut sein.

Und richtig, er auch schönes Design, sonst würde das Produkt hier nicht vorgestellt.

Die Dose gibt es 60mm und 80mm. Sie sieht aus wie ein edler Kieselstein. Ist jedoch auch Aluminium. Genauer Aluminium poliert.

Leider sind die Dosen Weiterlesen

Hay Blow Sessel
Hay Blow Sessel

Hay Blow Sessel

Blow ist sicherlich ein besonderer Lounge-Sessel. Wobei mir das Wort Lounge-Sessel bereits besonders gefällt. Die Verbindung von Englisch und Deutsch finde ich ganz einfach …

Lounch kann man mit Aufenthaltsraum, Wohnraum übersetzen. Lounge-Chair mit Sofa oder Klubsessel. Was ist aber ein Lounge-Sessel? Da gefällt mir die Bezeichnung Hay Blow Sessel doch besser. Da hat man von Anfang an keine Ahnung was gemeint ist.

Nun gut, dies schadet diesem exzellenten Design nicht. Der Hay Blow Sessel vom Designerteam Foerson & Hiort Lorenzen ist ein schönes Beispiel wie Möbeldesign wirken soll. Bequem, extravagant und außergewöhnlich. Clubsessel, Lounge-Sessel oder Low-Seater erfreuen sich seit jeher äußerster Beliebtheit, weil sie eine bequemere und modernere Alternative zum klassischen Lehnsessel sind. Weiterlesen

Designsessel zum Schnäppchenpreis

 

Mit einem neuen Geschäftsmodell versucht die Firma design2desire ihr Glück. Möbel werden nur nach Bestellung gefertigt.

Die Vorteile liegen auf der Hand. Die Firma braucht kein großes Lager, sie kann zielgerichtet genau die verkaufte Stückzahl herstellen. Sie spart dadurch Kosten und minimiert das unternehmerische Risiko.

Also einige Vorteile für die Firma. Aber was hat der Möbelkäufer für einen Vorteil? Genau, die Möbel können wesentlich günstiger angeboten werden. So kann schon einmal ein Kostenvorteil von bis zu 70% herauskommen. Also ein echter Schnäppchenmarkt für Designmöbel.

Der Nachteil, man muss sehr lange auf die gekauften Möbel warten. Einige Monate sind normal. Dies kann auch bis zu 6 Monaten werden. Aber wer Zeit hat, kann hier sicherlich ein günstiges Designmöbel erstehen.

Die Qualität der Produkte ist durchaus als gehoben zu bezeichnen. Wenn auch ganz große Namen noch fehlen, aber vielleicht kommt dies noch. Die Auswahl ist auch noch nicht ganz so groß, aber dies liegt im Geschäftsmodell begründet. Von manchen Möbelstücken werden nur sehr geringe Stückzahlen verkauft. Für geringe Stückzahlen ist dieses System aber nicht ausgelegt.

Was mich trotzdem freut? Es gibt einen Designpool. Hier werden junge Möbeldesigner vorgestellt. Auch mit Ihren Entwürfen, die man bewerten soll. Leider sind die Entwürfe sehr oft nicht zu verwirklichen, oder zumindest nur mit solch hohen Kosten, dass das Möbel sicherlich nicht realisiert werden wird. Schade!

Trotzdem lohnt ein Besuch auf der Site.