Josef Hoffmann

Der Möbeldesigner und Architekt Josef Hoffmann hat wie kaum ein anderer die sogenannte „Wiener Moderne“ und damit die angewandte Kunst des 20. Jahrhunderts in Österreich geprägt. In Wien hat Hoffmann zahlreiche Spuren unterschiedlicher Art hinterlassen. Dieser Kunst- und Kulturführer über Josef Hoffmann in Wien ist ein zuverlässiger Begleiter zu seinen Bauwerken, zu den Museen, in denen Originalstücke Hoffmanns zu sehen sind.

Kubus Sessel und Kubus Sofa von Josef Hoffmann

Der Kubus Sessel von Josef Hofmann wurde bereits 1910 entworfen. Aus dieser Serie gibt es auch noch ein Kubus Sofa. Sowohl ein zweisitziges als auch dreisitziges.

Josef Hoffmann Architekt und Möbeldesigner

Genauer gesagt, Josef Franz Maria Hoffmann war ein österreichischer Architekt und Designer. Er war gemeinsam mit Koloman Moser ein Gründungsmitglied der Wiener Werkstätte. Genauere Informationen erhalten Sie auch auf Wikipedia.

1910 die Vorkriegsjahre und ihr Möbeldesign

Kubus Sessel von Josef Hoffmann

Kubus Sessel von Josef Hoffmann

1910 vier Jahre vor dem ersten Weltkrieg, entwarf Josef Hoffmann den Kubus Sessel. Man kann sich die Aufregung förmlich vorstellen. Oder wurde der Entwurf damals komplett ignoriert? So viel steht jedoch fest, der Kubus Sessel wird heute noch nach den Entwürfen von 1910 hergestellt. Über 100 Jahre danach! Damit sollte die Qualität des Möbeldesign außer Frage stehen.

Der Kubus Sessel – Möbel in Serienfertigung

Man darf sich diese Möbel Serienfertigung nicht so vorstellen wie sie heute funktioniert. Man bedenke nur die Zeit. Die ersten Serienprodukte waren damals erst seit kurzer Zeit auf dem Markt. Die industrielle Revolution mit den Massenprodukten steckte noch in den Kinderschuhen. Und gerade bei Möbel war an eine echte Serienproduktion noch nicht zu denken.
Viel mehr kann man sich eine Manufaktur vorstellen. In der die Möbel und auch andere Gegenstände in Kleinserie hergestellt wurden. Und in genau dieser Zeit kommt ein Architekt und Möbeldesigner mit dem Kubus Sessel Entwurf.
Ich kann mir die entsetzen Gesichter richtig vorstellen. Ein Kubus als Grundform. Entsetzlich, darauf soll man wirklich sitzen?

Ergonomie und Sitzgefühl

Trotz dieser Vorbehalte wurde der Designentwurf schnell ein gefragtes Möbel. Wobei sich diesen Sessel ohnehin nur einige wenige Menschen damals leisten konnten. Heute zahlt man für einen original Kubus Sessel aus den Vorkriegsjahren ein Vermögen.
Zum Glück gibt es aber auch Firmen die den Designentwurf heute noch herstellen. Und diese Produkte sind wesentlich günstiger, als ein Original von damals.

Der Kubus Sessel – die Kubus Couch

Neben dem Sessel gibt es auch noch die Kubus Couch, oder das Kubus Sofa. Gemein sind allen Möbeln das kubische Grundmuster. Die quadratisch abgenähten Bezüge, die an ein Chesterfield Sofa erinnern.
Beachten Sie auch einmal die Füße! Eine Halbkugel steht auf einem Würfel. Details die einen hervorragenden Designentwurf ausmachen. Wirklich sehr gelungen.
Die klare geometrische Form steht in einem starken Kontrast zu dem damaligen „Blümchen“ Design. Dies ist sicher auch der Grund, dass dieses Design heute noch so aktuell ist wie vor 100 Jahren. Wobei, ich wiederhole mich, man doch bedenken muss, dass damals dieses Möbel nur für eine kleine elitäre Gruppe gedacht war. Schon alleine wegen der Kosten des Produktes, die auch damals nicht gering waren. Zumindest nicht für den Normalverbraucher.
Der Rahmen der Möbel besteht aus Holz. Heute ungewöhnlich, damals jedoch Standard. Der Bezug aus hochwertigen Leder.
Heute passt der Kubus Sessel oder die Kubus Couch sehr gut in jeden Wohnbereich. Auch in einem eleganten Büro oder Wartezimmer macht dieses Möbel eine super Figur.

Kubus Sessel von Josef Hoffmann_3

Kubus Sessel von Josef Hoffmann_3


Kubus Sofa von Josef Hoffmann

Kubus Sofa von Josef Hoffmann

Kubus Sofa von Josef Hoffmann

Kubus Sofa von Josef Hoffmann